Die Inhalte der linken Sidebar werden hier erscheinen.

Pathology – Medizinthriller

Wie ich weiß, spaltet der Film die Meinungen, ich persönlich fand ihn sehenswert.

Wer Filme wie Anatomie mag, der wird mich verstehen. Ein junger Arzt wird zu einem Patholgiekursus eingeladen, schnell merkt er, dass ein paar der anderen Kursteilnehmer, alles aufstrebende junge Mediziner, sich wie Götter in weiß benehmen. Obwohl er erst versucht, Abstand zu halten wird er schnell in Geschehnisse verwickelt, die sein ganzes Wertesystem in Frage stellen.

Immer weiter verheddert er sich, in abartige Spiele und Perversionen, bis seine ganze Existenz in Gefahr gerät. Man sieht zu, wie er sich immer weiter verändert und verfällt.

Mir gefiel der Film unter Anderem auch wegen des Hauptdarstellers Milo Ventimiglia, den man als Peter Petrelli aus Heroes und als Jess Mariano (Luke’s Neffe) aus den Gilmore Girls kennt.

Außerdem zeigt der Film, wie verschieden ein Begriff wie Moral auslegbar ist.

spoiler

Ist man ein Mörder wenn man schlechte Menschen umbringt?

Anfangs ist es noch einfach, doch die Grenzen verwischen immer weiter, irgendwann werden die Opfer nicht mehr danach ausgesucht, ob sie es verdient haben.

Was mich erstaunt, ist die Blauäugigkeit, die Ted an den Tag legt, als er sich mit den jungen Medizinern anfreundet.

Mir persönlich hat das Showdown sehr gut gefallen, ich mag es, wenn Nebenfiguren plötzlich doch mehr als Komparsen sind.





XXXX