Etwas über mich




Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.

 

Meine Icq-Nummer::
 436 511 09

Urlaub all inclusive – Was mich wundert

Ich war dieses Jahr zum wiederholten Mal im Urlaub in “All-Inclusive-Hotels”, wo Essen und Trinken inklusive sind… Das heißt, man bekommt drei Mahlzeiten täglich, nachmittags wird noch Kuchen angeboten.

Und wenn ich online über die Hotels lese, in denen ich bisher war, gibt es immer so viele Beschwerden über das Essen und oft auch über die Getränke.

Ich kann mich noch erinnern, wie es früher war, mit der Vollpension, da bekam man einen Teller hingestellt, “Friss oder stirb” war das Motto. Heute gibt es große leckere Buffets und Sonderstände, wo frischen Braten zerlegt werden, oder ganze Lachsseiten.

Im Royal Village in Limone sul Garda, wo ich dieses Jahr zum dritten Mal war, ist das Buffet immer gut, wie ich finde, ich bin ja wirklich eine, die nicht alles isst, aber ich bin mittags wie Abends zufrieden satt geworden.

Und insgesamt, wenn ich Bewertungen lese, von Hotels, die ich kenne, denke ich, die Menschen schnappen langsam über, da wird sich beschwert, weil sich die Speisen alle 10 Tage wiederholen (ein ganzes Buffet, keine Einzelmahlzeit ohne Wahl) oder weil aus dem Restbraten und Gemüse von Abends für nächsten Tag mittags Salate als Vorspeise gemacht wurden (wäre alle Reste wegwerfen besser?). Und lauter so Dinge, die eigentlich unglaublich sind. Großes Leiden, weil es mittags (in Italien ist Abends das Hauptessen) nur Softeis und frisches Obst als Nachtisch zur Auswahl standen, usw.

Ich glaube, es geht uns allen zu gut…

Also mir hat es gut gefallen, die Speisen waren frisch und gut zubereitet und hungrig musste da niemand vom Tisch aufstehen.

Ich hätte früher nicht gedacht, dass es mir liegt, aber so einmal im Jahr mag ich es, mich für zwei Wochen um nix kümmern zu müssen. Sehr entspannend und angenehm!





XXXX