Etwas über mich




Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.

 

Meine Icq-Nummer::
 436 511 09

Fisch in Weißwein, schonend gegart

Hallo Ihr Lieben,

zur Zeit mach ich gerne Fisch, bzw. Fischfilets in Alufolie. Ich habe dafür extra starke Folie, weil man will ja nicht, dass was ausläuft.

Das Prinzip ist ganz einfach, letztens haben wir es mit Rotbarschfilet gemacht (vergesst nicht, die Filets mit einer kleinen Zange oder starken Pinzette von den Restgräten zu befreien).

Nehmt die Alufolie und reißt ein Stück von ca 45-50 cm ab, faltet die Ränder schon leicht nach oben, dann legt Ihr das Gemüse hinein (bei ganzen Fischen, z. B. Dorade, nur etwas Zwiebel, Knoblauch und Kräuter, sonst liegen sie zu weich, um sie vernünftig zu filetieren), und natürlich pro Fisch ein Paket.

Bei Filets macht man für jeden Esser ein Päckchen, und kann ruhig ein richtig dickes Gemüsebett machen, allerdings schneidet das Gemüse klein, denn der Fisch braucht nicht lange. Es gehen gut Zucchini, Pilze, Cocktailtomaten, aber auch Julienne von Karotten, aber natürlich geht es auch mit ganz anderen Gemüsen oder dünnen Kartoffelscheiben.

Wir falten die Alufolie dann wie beim Einpacken eines Geschenkes (sie muss wirklich ganz zu sein, an den Seiten), dann kommt etwas trockener Weißwein, ein gutes Olivenöl oder auch etwas Kokosöl dazu und ich nehme noch etwas von meinem mediterranen Gemüsepulver!

Ob Ihr die Päckchen würzt, ist eine Glaubensfrage, ich lasse sie so, und wir salzen beim Essen, wenn nötig.

Dann werden die Päckchen sorgfältig verschlossen und kommen auf einem Backblech in den Backofen.

Bei Filets reichen 20 Minuten bei 160 Grad Umluft, bei ganzen Doraden würde ich ca. 30 Minuten empfehlen.

Das Ergebnis ist lecker und gesund.

rotbarschfilet-01

Das Gemüsebett

rotbarschfilet-02

Liebevoll gefaltet

rotbarschfilet-03

Das leckere Ergebnis





2 Kommentare zu “Fisch in Weißwein, schonend gegart”


  1. Janina   schrieb am:     

    Hallo….

    wie kann man so etwas ungesundes noch propagieren??? Die ganzen krebserregenden Stoffe aus dem Aluminium machen sich auf den Weg in deinen super gesunden Fisch!!! Hochgradig krebserregend und gesundheitsgefährdend!! Kein Mensch will sich mehr ein Deo mit Aluminium unter den Arm schmieren, aber wir nehmen das dann einfach direkt mit unserem Essen zu uns!!
    Also wer schlau ist: kein Aluminium mehr verwenden, weder zum Braten noch zum Grillen! Direkter Kontakt zu Lebensmitteln, gerade gewürzten Lebensmitteln, sollte vermieden werden!!!


  2. MrsJanice   schrieb am:     

    Ich geh mal davon aus, dass es nicht so unfreundlich gemeint war, wie es gewirkt hat und bedanke mich für den Hinweis!

    Darüber werde ich mich mal informieren!


Was denkst Du dazu ?