Etwas über mich




Ich bin eine reife, unkonventionelle Geschäftsfrau, mit eigener Firma, die viele Facetten hat.

Meine Firmendinge kann ich gut auf Xing leben, auch wenn es dazu hier auch eine Rubrik gibt, dann besitze ich noch einen Audio-Blog, aber nirgends habe ich die Möglichkeit einfach zu jedem Thema zu schreiben, was mir in den Sinn kommt.

Dafür habe ich nun diesen Blog angelegt.

 

Meine Icq-Nummer::
 436 511 09

Chinois – Französischer Kuchen mit Pudding

Vor ein paar Wochen gab es hier als Sonderangebot Chinois.

Das ist eine Art Hefe-Kuchen aus einzelnen Schnecken mit Pudding.

Ich bin ja keine Kuchenfreundin, aber der war lecker und so entstand in mir die Idee, ihn mal selbst zu backen.

Ein Grundrezept habe ich schnell im Internet gefunden.

Teig:
500 Gramm Mehl
1 Packung Trockenhefe
100 ml Wasser, lauwarm
100 ml Milch, lauwarm
50 Gramm Zucker
70 Gramm weiche Butter
1 Teelöffel Salz
1 Ei
evtl. 2 cl Liqueur 43

Füllung:
2 Garant Tüten Pudding Vanille
700 ml Milch
Geriebene Bourbon-Vanille
evtl. 2 cl Liqueur 43

Überzug:
250 Gramm Puderzucker
evtl. 2 cl Liqueur 43
Wasser zum glattrühren

1.
Als Erstes heize den Backofen auf 50 Grad Umluft vor, so mach ich das bei Hefeteig.
Mach einen Teig aus allen Zutaten des Teiges. Gut verrühren und dann mit den Händen verkneten, bis es ein Teigklumpen ist, nimm Dir etwas Zeit dafür. Ich nehme dafür eine große Metallschüssel.

Hefeteig machen

2.
Mach den Backofen aus (kein Schreibfehler) und stell den Teig hinein.
Dort bleibt er mindestens eine Stunde, gerne auch zwei Stunden.

Der Teig ist aufgegangen

3.
Mach den Pudding nach Anleitung, das es deutlich weniger Milch ist als angegeben, ist Absicht, sonst klappt das mit der Füllung nicht. Füge vor dem Puddingpulver die Vanille hinzu und, wenn Du magst, den Liqueur.

4.
Während der Pudding abkühlt immer wieder rühren.

5.
Der Teig müsste toll aufgegangen sein.
Leg Backpapier aus und roll darauf den Teig aus, rechteckig, ca. 25cm x 45-50cm.
Durch das Backpapier sparst Du das Mehl zum ausrollen, mich stört es immer.

Teig ausrollen

6.
Verteile den Pudding auf dem Teig.

Pudding auf dem Teig verteilen

7.
Schneide den Teig in 4-5 cm breite Stücke, am besten mit einem Teigschaber, da er das Backpapier nicht zerschneidet. Wichtig, Du musst den Teig wirklich ganz schneiden, wenn es irgendwo noch dranhängt, wird es schwierig. du hast dann Streifen die 4-5cm x 25cm haben.

Teig mit Pudding in Streifen schneiden

Du könntest auch erst rollen und dann schneiden, aber das wäre viel schwieriger und Dir würde mehr Pudding auslaufen.

8.
Leg eine 28cm-Springform mit Backpapier aus und fette die Seiten ein.

9.
Heize den Backofen wieder auf 50 Grad Umluft vor.
Rolle die Teig-Pudding-Streifen auf und verteile sie in der Backform, lass Abstand dazwischen. Leg sie gleich an die richtige Stelle, man kann sie nur schlecht verschieben.

Die Schnecken in die Springform

10.
Mach den Backofen aus (kein Schreibfehler) und stell den die Springform mit dem Kuchen hinein.

11.
Lass den Kuchen dort 1-2 Stunden ruhen, er wird wunderbar aufgehen und die ganze Form ausfüllen.

12.
Mach den Backofen auf 150 Grad Umluft an, nicht vorheizen, die Aufwärmphase tut dem Kuchen gut.

13.
Je nach Backofen braucht der Kuchen 32-40 Minuten. Meiner ist fast zu dunkel geworden, wenn Du denkst, er ist fertig, mach einen Test, ich nehme dafür einen Schaschlik-Spieß und steche ihn tief in den Kuchen, an verschiedenen Stellen. Wenn kein Teig mehr daran klebt ist er fertig. Natürlich musst Du in den teig und nicht in den Pudding stechen.

Fertig gebacken

14.
Nimm den Kuchen heraus und lass ihn 10 Minuten abkühlen.

15.
Verrühre den Puderzucker mit dem Liquer und Wasser (schluckweise zugeben) zu einem dickflüssigen Brei, rühre, bis der Puderzucker ganz aufgelöst ist.

16.
Mit einem Esslöffel verteile den Zuckerguss mit einem Esslöffel auf die Mitte jeder Schnecke und dann verstreiche von dort aus den Guss, bis der Kuchen ganz bedeckt ist.

Mit Zuckerguss

Guten Appetit!

Wir haben schon überlegt, beim nächsten mal, Obst, zum Beispiel Erdbeeren (TK) mit einzurollen, vielleicht auch Marmeladen-Kleckse oder Schokostreussel, ich glaube, es ist die Sorte Kuchen, mit der man viel variieren kann.

Ein Stück Chinois

Und das ganze noch zu RUMS.





Was denkst Du dazu ?